Wird Gold wieder interessant?

11. Januar 2018

Verglichen mit Wertpapieren, Staatsobligationen und dem Bitcoin performt der Preis für das gelbe Edelmetall außerordentlich robust.

gold bitcoin

gold bitcoin

Das Brechen der Widerstandslinie von 1.320 Dollar war zwar nur von vorübergehender Natur, seiner Position als Rettungsanker könnte das Gold dank unterschiedlicher geostrategischer Krisenherde 2018 aber bis zum aktuellen Zeitpunkt gerecht werden.

Dass der Bitcoin wegen seiner großen Schwankung als Währungsalternative viele Mängel besitzt, könnte Gold als Anlage mit Schutzcharakter sehr viel ansprechender wirken lassen. Allein am heutigen Tag verliert die virtuelle Verrechnungseinheit nahezu zehn Prozent.

Auch der zu früheren Zeiten als Rettungsanker begutachtete Dollar hat – nicht zum Schluss wegen des heiß debattierten Umdenkens Chinas angesichts US-amerikanischer Anleihen – auch viele „Kratzer“ abgekriegt.

Am Donnerstagvormittag gab sich der Preis für das gelbe Edelmetall mit konstanten Kurszahlen. Bis gegen 8.00 Uhr (mitteleuropäische Zeit) vergünstigte sich der am stärksten gehandelte Terminkontrakt auf Gold (Februar) um 0,90 auf 1.318,40 Dollar je Unze.

Themen: , ,