Gold drückt unter 1200 Dollar-Grenze

26. Januar 2017

Die im Reich der Mitte bevorstehenden Neujahrsfeierlichkeiten und die freundlichen Kapitalmarkt haben den Preis des Goldes wesentlich unter die Grenze von 1.200 Dollar fallen lassen. Donald Trump setzt ein Wahlkampfversprechen nach dem weiteren um, und hat den Dow Jones auf den Rekord von über 20.000 Zählern getrieben.

gold trump china

Der neue Präsident der Vereinigten Staaten verfügte am Dienstag, dass der Bau zweier umstrittener Rohrleitungen wieder aufgenommen werden darf und innerhalb weniger Monate mit dem Bau einer Mauer zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Mexiko angefangen werden soll. Da Anleger wegen derartiger Nachrichten immer mehr auf eine klare Stimulation der US-Ökonomie setzen, wodurch die Teuerung stark angeheizt würde, steigen die Zinsen merklich.

Damit hat der Preis des Goldes von der Rekordfahrt am Wertpapiermarkt und von den sich erhöhenden Zinsen Gegenwind. Zu diesem Zeitpunkt notiert der Preis des Goldes bei 1197 Dollar je Unze. Die englische Researchfirma Markit legt heute um 15.45 Uhr den EMI für den US-Tertiärsektor vor. Um 16 Uhr folgen die Veräußerungen neuer Immobilien. Die Daten sollten für neue Kursimpulse sorgen. An der SGE gab es am letzten Börsentag vor der eine Woche dauernden Feiertagspause bei den 1000-Gramm-Goldbarren mit nur 4.700 kg einen wahrlichen Käuferstreik zu vermelden.

Für die laufende Woche stellte sich damit ein durchschnittlicher Tagesumsatz von etwa 20.700 kg ein. Wir erinnern uns: In den zwei ersten Januarwochen lag dieser Wert noch merklich über 32.000 kg. In den Vereinigten Staaten von Amerika begünstigen Anleger ganz klar die Anlageklasse Anteilscheine. In Deutschland blieben Investoren Gold bisher aber treu, was sich an den rekordhohen Goldbeständen von Xetra-Gold extrem gut ablesen lässt. Am Nachmittag des Donnerstag gab sich der Preis des Goldes mit günstigeren Kursen. Bis gegen 14.45 Uhr (mitteleuropäische Zeit) vergünstigte sich der am tatkräftigsten gehandelte Terminkontrakt auf Gold (April) um 8,90 auf 1.191,60 Dollar je Unze.

Themen: , , ,