Gold wartet auf Fed und Trump

01. Februar 2017

Trump gönnt den Anlegern wenig Zeit zum Luftholen und Verschnaufen. Von seinem gestrigen Wochenhoch bei 1.217 Dollar rückte Gold aber leicht ab. Die jüngsten mündlichen Attacken auf die deutsche Ökonomie präsentieren auf, dass es um den freien Handel momentan eher übel bestellt ist und Protektionismus eine echte Gefährdung darstellt.

fed trump

Dies habe dem Gold in der ersten Hälfte der Woche in höhere Kursregionen verholfen. Der heutige Börsentag steht aber auch ganz im Zeichen der für den Abend erwarteten Entscheidung über den Zins der US-Zentralbank Federal Reserve (20.00 Uhr).

Sollten die Erklärungen nach wie vor verhältnismäßig restriktiv klingen, könnte dies den US-Dollar stärken und den Preis des Goldes der Tendenz nach belasten. Am Morgen des Mittwoch gab sich der Preis des Goldes mit robusten Kurszahlen. Bis gegen 8.00 Uhr (mitteleuropäische Zeit) vergünstigte sich der am tatkräftigsten gehandelte Terminkontrakt auf Gold (April) um 2,20 auf 1.209,20 Dollar je Unze.

Euro unterbewertet?

Peter Navarro, ein bedeutender Berater vom US-Präsidenten, warf am Vortag Deutschland vor, einen „stark unterbewerteten“ Euro auszunutzen, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Das hat Anleger einmal mehr klargestellt, dass Trump kräftig auf Abschottung und Protektionismus setzt, und zu einem kräftigen Schwund des USD gegenüber dem Yen geführt.

Entsprechend war der Preis des Goldes stark unterwegs nach oben. Als es heute frühzeitig zu einer verhaltenen Entspannung des US-Dollar gekommen ist, verbessert der Preis des Goldes leicht und steht derzeit bei 1208 Dollar je Unze. Heute werden sich Anleger um 14.15 Uhr den US-Jobmarktbericht von ADP für Januar ansehen. Um 16 Uhr folgt der EMI für die US-Wirtschaft.

Um 20 Uhr sind alle Augen auf die Resultate der Zusammenkunft der US-Zentralbank gerichtet. Je nachdem wie die Wirtschaftszahlen ausfallen und welche Signale die Federal Reserve sendet, könnte es zu Kursausschlägen beim US-Dollar, den Zinsen in den Vereinigten Staaten und damit beim Preis des Goldes kommen.

Themen: , , , ,