Perth Mint will Krypto-Goldwährung anbieten

24. Januar 2018

Wie der Kanal ABC News aus Australien auf seiner Internetpräsenz meldet, bastelt die Perth Mint jetzt an einer mit Edelmetallen besicherten Kryptowährung.

perth mint kryptowährung gold

perth mint kryptowährung gold

Jene soll auf zu Beginn für Bitcoin benutzten Blockchain-Technik aufbauen, um die Geldgeschäfte und die Herkunft des gelben Edelmetalls ersichtlich zu machen. Richard Hayes, der Betriebsleiter der Perth Mint, möchte den Anlegern somit ein durchsichtiges Fabrikat bereitstellen, welches die Neuerungen des virtuellen Devisenmarktes mit dem beständigen Wert der Edelmetalle verbindet.

Es wird sämtliche Vorzüge der Distributed-Ledger-Technik beinhalten und außerordentlich rasch und unkompliziert zu handeln sein, so Hayes. In Anbetracht ihrer schwankenden Tendenz des Kurses sind die derzeitigen Blockchains für zahlreiche Anleger nicht tauglich, sagte Hayes gegenüber ABC News.

Diese Kryptowährung sei dann in der Tat mit dem gelben Edelmetall hinterlegt, so der Chef. Es bewahrt seinen inneren Wert – im Unterschied zu den Angeboten von Bitcoin oder Ethereum, die darauf aufbauen, dass alle an irgendeinen Wert glauben.

Krypto-Hype für Edelmetalle nutzen

Die Perth Mint wünscht sich, dass die neue Internetdevise unter Investoren erneut ein kräftigeres Interesse an Investitionen in Edelmetalle weckt und die Voraussetzungen für den Zugang zum Handel an den Goldbörsen optimiert.

In den vergangenen eineinhalb Jahren hatte die Münzprägeanstalt schon eine Online-Marktplattform eröffnet, über welche ihre Klienten rund um die Uhr Gold und Silber erwerben können. Ein Ablaufplan für die Installation der virtuellen Währung ist noch nicht verfügbar. Richard Hayes kalkuliert aber mit signifikanten Durchbrüchen in den kommenden 1 bis 1,5 Jahren.

abc

Themen: , , , ,